Die Ziele der Besonderen Arbeitsgemeinschaft sind:

  • Die Einheitlichkeit, Eindeutigkeit und Transparenz der Bewertungsgrundlagen für Einzelhandelsvorhaben zu gewährleisten.
  • Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und kurze Kommunikationswege der Beteiligten.
  • Ein gemeinsames und abgestimmtes Auftreten gegenüber Investoren, Projektentwicklern und Betreibern.
  • Eine Beschleunigung der Abstimmungs- und Genehmigungsverfahren.
  • Weitere Wirtschaft und Infrastruktur betreffende Themenfelder für die Besondere Arbeitsgemeinschaft zu definieren und zu bearbeiten.

Zu den Aufgaben der Besonderen Arbeitsgemeinschaft gehören:

  • Die Umsetzung des Interkommunalen Entwicklungskonzeptes in der jeweils gültigen Fassung durch die Beteiligten, insbesondere die Anpassung der bestehenden Bauleitplanung, zu befördern und zu begleiten.
  • Das Prüf- und Moderationsverfahren für Einzelhandelsvorhaben durchzuführen.
  • Empfehlungen an die politischen Beschlussgremien der Beteiligten in Bezug auf abstimmungspflichtige Vorhaben und Bauleitplanungen zu formulieren.
  • Die Arbeitsgrundlagen regelmäßig fortzuschreiben und ein laufendes Monitoring der Einzelhandelsentwicklung im Untersuchungsraum durchzuführen.

Zusätzliche Informationen